Navigation überspringen Bis Navigation springen
06.03.2018 Dienstag 18:00 Uhr
Blickwechsel Musik und Geschlecht: »Fanny Mendelssohn und die Sache mit der ,elenden Weibsnatur‘«.
Kölner Philharmonie

Susanne Völker
Dirk Schulz

Blickwechsel Musik und Geschlecht: »Fanny Mendelssohn und die Sache mit der ,elenden Weibsnatur‘«.

Dass man übrigens seine elende Weibsnatur jeden Tag, auf jeden Schritt seines Lebens vorgerückt bekommt, ist ein Punkt, der einen in Wuth und somit um die Weiblichkeit bringen könnte, wenn nicht dadurch das Uebel ärger würde« so Fanny Hensel, Schwester von Felix Mendelssohn-Bartholdy 1829 über die unterschiedlichen Wege, die den beiden hochbegabten Geschwistern scheinbar vorgezeichnet sind. Welche Identitäts- und Geschlechterkonzepte und daraus resultierende Rollenzuschreibungen bis heute verhandelt werden, diskutieren Susanne Völker und Dirk Schulz, die die zentrale Einrichtung der Universität zu Köln GeStiK – Gender Studies in Köln leiten, mit einer renommierten Musikwissenschaftlerin, bevor Sie im Konzert eine der, trotz ihrer Schönheit und Innovationskraft immer noch selten aufgeführten Kompositionen von Fanny Hensel hören.

Die »Blickwechsel« sind ab dem 1.6.2017 als Paket mit dem Konzert zu buchen.

Sie buchen das Paket Blickwechsel und Konzert in Form eines Umtauschvouchers. Gegen Vorlage des Vouchers erhalten Sie dann beim Blickwechsel vor Ort die Tickets.

Im Paketpreis enthalten: Blickwechsel-Einführung sowie die Konzertkarte in der Preisgruppe 3 inkl. Vorverkaufsgebühr (gültig als VRS-Fahrausweis zur An- und Abreise).

Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V.

Dieses Konzert ist eine Begleitveranstaltung zu:

» 06.03.2018, 20:00 Uhr, Kölner Philharmonie
Chiaroscuro Quartet: Beethoven, Mendelssohn, Schubert


Philharmonie
Nach oben
Newsletter
© KölnMusik GmbH
Nach oben